Schrift +Schrift -Schrift normal

Mein Sternbild – mental

Wassermann:
Derzeit ist es für mich zweigeteilt: Einerseits gelingt mir der Alltag, die Routine recht gut, andererseites habe ich es mit Menschen zu tun, die mich nicht ernst nehmen, warum auch immer.
Ich mache meine Bedürfnisse zwar deutlich, fühle mich jedoch nicht gehört. Selbst wenn ich meine Gedanken nochmals deutlich mache, es geschieht meist nicht, was mir gut tut, was ich möchte.
Meine Erkenntnis: Auch wenn du mich nicht wahr nimmst, ich bleibe präsent!


Fische:
Dieses Jahr hätte besser verlaufen können und doch bin ich froh, dass ich meine Position, meinen Alltag, mein Dasein so halbwegs auf die Reihe gebracht habe. Die Jahre davor waren mehr als turbulent, da lief sehr viel schief. Dieses Jahr blieb ich vor sehr schlechten Erfahrungen verschont und doch: Es hätte besser laufen können.
Meine Erkenntnis: Ich plane das nächste Jahr bewußt und rechtzeitig, denn für mich zählt jeder einzelne Tag, den ich atme.


Widder:
Diese Jahreszeit stimmt mich nachdenklich. Ich nehme mir die Zeit, die letzten Monate zu überschlagen, zu werten, zu beurteilen. ABER: Ich verurteile nichts. Nicht mich, nicht die Herausforderungen dieses Jahre, nicht die Menschen, die mir Stolperteine in den Weg legten.
Ein wahrer Meister des Lebens weiß diese Stolpersteine zu umgehen und überwinden. Genau das ist mir in diesem Jahr gut gelungen. Noch wenige Wochen und 2017 begrüßt mich mit Chancen, Überraschungen und guter Energie.
Meine Erkenntnis: Ich gestalte 2017 bewußt und gezielt und geplant!


Stier:
Das Gespräch – mein Stolperstein in diesem Jahr. Ich suche das Gespräch mit Menschen, die etwas zu sagen haben und dies auch begründen und gut erklären können. Im laufenden Jahr ist es mir nicht allzu oft gelungen, Gespräche auf diesem hohen Niveau zu führen. So manches Gesagte war eher eine Rechtvertigung oder Kritik, eine Entschuldigung oder Gewäsch. Ich selbst bin auch bisweilen in diese Gesprächsmuster gerutscht. Die Qualität jeder Beziehung hängt von der Qualität der Kommunikation miteinander ab. Im nächsten Jahr übernehme ich die Führung in den Gesprächen, ich leite diese hin zu mehr Fühligkeit, Tiefe, Sinnhaftigkeit und Aussagekraft.
Meine Erkenntnis: Das wird mich und auch mein Umfeld energetisch anheben und verbinden.


Zwilling:
„Zwei Seelen schlagen in meiner Brust“, ein Zustand, den ich mehr als oft wahrnehme. Immer wieder bin ich mit mir selbst im Widerspruch, im Fragestellen, im Optimieren, im Konflikt. Es jedem recht machen zu können, nämlich anderen und mir selbst auch, wäre das Optimum für mich. Doch das ist ein unrealistischer Anspruch. Es gut sein lassen, erlaube ich mir zu selten. Daher ist meine Erkenntnis, mein Vorhaben für 2017: Es gibt nicht nur eine Wahrheit, nichts ist nur falsch. Gelten lassen können ist der nächste Schritt zu persönlichem Wachstum.


Krebs:
Der Advent ist die richtige Zeit um über Folgendes nachzudenken:
Was ist der Sinn des Lebens? Warum bin ich geboren worden? Wie kann ich meinem Leben einen Sinn geben, der mich am Ende meiner Tage sagen lässt: „So habe ich es richtig und gut gemacht.“
Diese „Lebenssinnfragen“ für sich beantwortet zu haben, macht friedlich und zufrieden. Das strahlt man dann auch aus, das spürt dann unsere Umgebung. Ich erlaube mir jedes Jahr, in der Adventzeit nachzusehen, ob mein Sinn noch der gleiche ist, wie im letzten Jahr. Ich erlaube mir die Freiheit, die Sinnhaftigkeit meiner Handlungen zu überprüfen.
Meine Erkenntnis: Solange ich den Sinn meines Daseins im Bewußtsein habe, ist das Leben leichter.


Löwe:
Für dieses Jahr genug gebrüllt, lieber Löwe. Alle haben mitbekommen, wie toll du bist, wie wertvoll und klug. Viele bewundern dich und so mancher liebt dich. Lass es gut sein und geniesse.
Du bist Vorbild und weißt es nicht. Du bist stark und musst es dir dauernd beweisen. Erkenne:
Relax, lass gut sein, stay cool, Du bist schon super und auch du hast deine Grenzen.


Jungfrau:
Eine kluge Persönlichkeit wie du, weiß oft schon wo es lang geht, bevor die anderen es erkennen.
Gratuliere dir und sei stolz auf dich. Deine Selbstzweifel, Unsicherheiten und Bedenken kannst du loslassen im neuen Jahr. Erlaube dir Fehler zu machen, zu stolpern ohne dich selbst dafür zu verurteilen. Perfektionismus ist kein erstrebenswertes Ziel, sondern kaschiert nur die Selbstwertlosigkeit. Glaube an Dich, stehe zu Dir, anerkenne Deine Defizite. Das macht Dich menschlich.
Deine Erkenntnis für 2017: Second best tut´s auch.


Waage:
Bin ich mit mir selbst im Reinen oder im Konflikt? Was treibt mich und was hält mich an und aufrecht? Diese Kernthemen jetzt und in der nächsten Zeit zu beantworten hilft, die innere Harmonie vor allem mit mir selbst, zu erlangen. Welche inneren Konflikte kann ich, sollte ich oder müsste ich in nächster Zeit auflösen, um in Balance mit mir zu sein? Meine Erkenntnis ist, dass ich meine inneren Konflikte mit mir ins Reine bringen kann, wenn ich es mir wert bin.


Skorpion:
Es war ein schweres und streckenweise einsames Jahr, dieses 2016. Ich war oft zu müde um zu rebellieren, zu handeln, zu organisieren oder etwas in eine neue Richtung zu bewegen. All das ist aber nötig, damit ich meine innere Einsamkeit und Resignation überwinde. Ich werde rebelieren und meine Bedürfnisse laut sagen, ich werde handeln und organisieren, mich in eine neue Richtgung bewegen. Ob im Beruflichen oder Privaten, ganz egal, ich tu etwas für mich!


Schütze:
Advent und Weihnachtszeit sind nicht grade meine bevorzugten Jahreszeiten. Eine Schwere und Last liegt auf meinem Weg, oft genug auch auf meinen Schultern. Solange es nicht zuviel wird, kann ich es tragen. Für mich und meine Nächsten da zu sein, für uns alle Kraft und Energie aufzutanken, das ist in nächster Zeit mein wichtigstes Ziel. Genau dafür werde ich den Advent und die Weihnachtstage sinnvoll nutzen. Das wird ab jetzt mein Weg durch diese Jahreszeit. Ich werde bewußt und gelassen meine Schritte wählen, die Schwere von meinen Schultern schütteln und loslassen was für mich nicht passt.


Steinbock
Meine Flexibilität in diesem Jahr hat mich viele Stolpersteine umgehen lassen. Es war und ist auch noch anstrengend, doch der Erfolg meiner inneren und äußeren Mobilität zeigt sich in vielen Situationen. Ich erstarre nicht in gesellschaftlichen Vorgaben, ich erlaube mir meine Meinung, meine Ziele und meine Richtung zu optimieren. Das macht mich leicht und erfolgreich. Diese Flexibilität werde ich auch im neuen Jahr beibehalten.

1220 Wien, Dückegasse 7/3/45, Tokiostrasse 11/3/45 :: Tel.: +43 664 30 10 478

:: Impressum & AGB :: Anfahrtsplan :: Kontakt :: FAQ ::