Schrift +Schrift -Schrift normal

Muttertag

Würde ich dir fehlen?

Würde ich dir fehlen?
Würde ich dir fehlen, wenn es mich nicht mehr gäbe?
Werde ich dir fehlen, wenn es mich einmal nicht mehr gibt?
Wie oft werde ich dir fehlen, 1x in der Stunde? 1x im Monat, 1x im Jahr?
Wie oft wirst du denken, dass es gut wäre, wenn ich jetzt bei dir sein könnte?
Wann wirst du an mich denken? Jedes Mal, wenn es dir schlecht geht oder nur an meinem Geburtstag? Wirst du an Weihnachten an mich denken oder gar nicht?

Wirst du an jedem Muttertag denken: „Wie gut, ich brauche nicht anzurufen, denn der Muttertag war ihr zu wichtig?
Warum wirst du an mich denken? Weil du etwas von mir brauchst oder weil du mich liebst?

Was wirst du denken, wenn du an mich denkst?
Was wirst du mir noch sagen wollen, wenn ich nicht mehr antworte?

Was wirst du dann fühlen, wenn du an mich denkst?
Bedauern über jede Abfuhr, die du mir erteilt hast und die Härte des Maßstabes, nach dem du mich beurteilst?

Was wirst du wissen, wenn du an mich denkst? Dass du den einzigen Menschen, der sofort sein Leben für deines gegeben hätte, nicht mehr hast?

Ich weiß schon heute, wo ich noch da bin, dass du mir fehlst.
In jedem Moment, wo du dich mir entziehst, auf mich böse bist, zu beschäftigt, um meine Einladungen wahr zu nehmen oder zu Weihnachten, wenn du anderswo nicht absagen möchtest.
Ich weiß, die wenigen Tage im Jahr zu schätzen, wo wir uns treffen, auf einen Kaffee oder zur Plauderei. Wenigstens 1 x pro Monat wäre es schön, die 10 Minuten Fahrzeit, die uns trennen, zu überbrücken.
Ich weiß schon jetzt, dass ich nichts von dir brauche, was du mir nicht ganz leicht geben kannst.
Ich sage dir schon jetzt, dass du von mir immer Recht bekommen wirst, egal worum es geht, weil mir jeder Moment des Streits zwischen uns zuwider ist.

Unerlaubte Gedanken

Ich hatte nie die Mutter, die ich verdient hätte und meine Kinder verdienen die Mutter nicht, die ich bin.

Aber wirklich wichtig ist das nicht.
Für mich ist wichtig, die Mutter zu sein, von der ich als Kind geträumt habe, dass ich eine hätte.
Für mich ist wichtig, dir die beste Mutter zu sein, die ich sein kann.
Für mich bin ich dir eine Mutter, eben eine solche:
Unvernunftig, inkonsequent, Übertolerant, vergesslich, grenzüberschreitend, und all das zu deinem richtigen Zeitpunkt.

:: Impressum & AGB :: Anfahrtsplan :: Kontakt :: FAQ ::