Schrift +Schrift -Schrift normal

Mann sein – ein unmöglicher Spagat

Wie immer sich der Mann zur Zeit verhält, es ist ganz leicht auch falsch. Orientiert er sich nach dem klassischen Rollenbild der Elterngeneration, hat er wenig Chancen bei den Frauen, im Vergleich zu den einfühlsamen, intuitiven, nachgiebigen Softies.

Dafür hat der Softy die falschen Schuhe für die Karriere an. Ob beim Militär, der Polizei, im internationalen Konzern oder bei der Müllabfuhr, diese Arbeitgeber wollen richtige Männer. Frauen sucht man in vielen Berufen besser mit der Lupe und Softies ebenso.

Also wieviel genau kann der Mann an Männlichkeit präsentieren und leben, damit das Umfeld, die Gesellschaft und die Partnerin meinen es wäre die richtige Portion? Und welche seiner typisch männlichen Bedürfnisse sollte er besser verdecken, um im 3. Jahrtausend ein toller Mann zu sein?

„Sei ein Mann!“ hören schon unsere Kleinsten und fragen sich ab dann lebenslänglich wie man das ist, ein Mann. Die Glaubenssätze nach denen der Mann lebt machen krank und der wichtigste davon lautet: „Ich bin leistungsstark und wenn ich viel leiste und schaffe, dann bin ich ein Mann. Sollten meine Psyche und mein Körper Schaden nehmen von all der Leistung, dann zeigt es doch nur, was für ein toller Mann ich bin.“
Das Burn-out – win Statussymbol?

Was hilft aus diesem Hamsterrad?
1. Meiden sie die Freunde, die dieses Hamsterrad noch antreiben, meiden sie Vergleiche mit diesen.
2. Bekämpfen sie die Sucht als toller Mann gelobt zu werden und werden sie ein gesunder Mann.
3. Gönnen sie sich einen Personalcoach mit dem sie reflektieren können was und wer sie wirklich sein möchten und das alles ohne Gesichtsverlust.
4. Legen sie den Titel der Männlichkeit ab und werden sie authentisch das, was sie wirklich sind und ohne Selbstverleugnung auch sein können.

Werden sie der Minderheitenmann, der die Lebensfreude und Gesundheit in sich spürt.

Der Nebeneffekt: Dann leben sie länger als andere Männer!

Gabriela´s Erfahrung nach 2 Jahrzehnten als Männercoach:
Was ist jedem Mann wichtig? 1. Ruhe, 2. Sex, 3. Essen. Je nach Alter und Veranlagung kann das Ranking von Platz 2 und 3 switchen.

:: Impressum & AGB :: Anfahrtsplan :: Kontakt :: FAQ ::