Schrift +Schrift -Schrift normal

Intuition

Die Intuition ist eine menschliche Fähigkeit, die völlig unabhängig von Bildung und intellektuellen Fähigkeiten in jedem Menschen vorhanden ist. Leider wird uns schon sehr früh, nämlich in der Schule, beigebracht, dem verstandesmäßig Erkannten den Vorrang zu geben und intuitive, also gespürte Einsichten und Sachverhalte zu ignorieren.

Spätestens bei Schulaustritt haben wir dann die Fähigkeit zu intuiieren erfolgreich verlernt.
Wir vermeiden es, der tiefen inneren Gewissheit zu folgen und rechtfertigen mit Verstand all das, was wir verbocken, weil wir nicht auf unser Bauchgefühl hören.

Glücklicherweise kann man die Begabung, auf Anhieb und gefühlsmässig gute Entscheidungen zu treffen, mit Hilfe von Mentaltraining wieder festigen und vertiefen.
Mit folgender Übung können Sie ihre Intuition wieder aktivieren und festigen:

Ich spüre mich (G. Schildbach)

1. Gedanken zu sich holen, indem man die Herzenshand nimmt und die Fingerkuppen der linken Hand dorthin legt, wo sich das dritte Auge befindet – wo sich Gedanken und Bilder sammeln, also auf den Punkt legen, der sich zwischen den beiden Augen auf der Stirn befindet – sodass die Fingerkuppen die Haut ganz leicht berühren. Wer möchte kann die Augen schließen, um sich ganz auf sich selbst konzentrieren zu können und sich selbst besser zu spüren.

2. Nun drückt man ganz langsam ein wenig fester, und wieder Schritt um Schritt fester, sodass ein gerade noch angenehmer Druck entsteht. Ein wenig nachspüren, wie sich das anfühlt und dann langsam wieder den Druck Schritt für Schritt zurücknehmen (so als ob die Fingerkuppen einen Kaugummi vom dritten Auge wegziehen würden), bis sie nicht mehr die Haut berühren.

3. Beide Arme nach unten und kräftig ausschütteln, ebenso die Schultern lockern und durchschütteln

4. Die Arme wieder heben, die Hände berühren jetzt das Schläfenbein rechts und links (Schläfenbein ist jeweils neben dem Auge die kleine Erhebung) ganz zart. Nun wieder langsam fester und fester drücken, bis ein intensiver Druck spürbar ist, der aber noch keine Schmerzen verursacht (wenn man weiterdrücken würde, dann wäre das schmerzhaft), ein wenig nachspüren.

5. Ganz langsam den Druck wieder wegnehmen mit den Fingerkuppen, dabei werden die Ellbogen seitlich angehoben. Sobald Fingerkuppen und Haut getrennt sind, werden die Arme nach außen – mit der Handfläche nach oben – geöffnet und die Arme schicken die Sorgen bzw. den Schmerz noch oben. Zur Unterstützung wird abschließend noch mit den Händen als Abschied nachgewinkt.

Diese Übung unterstützt die Fähigkeit sich wieder zu fühlen, den eigenen Körper wahrnehmen, loslassen was nicht mehr stimmig ist, abschalten von negativen Gedanken und der Intuition eine Plattform zu geben.

:: Impressum & AGB :: Anfahrtsplan :: Kontakt :: FAQ ::